Nachlese Indien

Also ich würde wieder nach Indien fahren! Vielleicht nicht gleich, aber in ein paar Monaten wäre ich dabei. Allerdings habe ich bei dieser Reise einiges gelernt, was ich bei der nächsten Reise  – und die ist bereits in Planung – anders machen werde. Am Anfang nicht gleich mit dem schwierigsten Teil, nämlich einer Großstadt wie Delhi oder Mumbai starten. Helge Timmerberg schreibt sinngemäß: „Bei einer längeren Flugreise braucht die Seele drei Tage bis sie hinterher kommt“ und damit hat er, glaube ich, recht. Diese ersten drei Tage sollte man eher mit wenig Belastung beginnen. Vielleicht kann der eine oder andere auch in einer Metropole relaxen und auf das Nachkommen der Seele warten, für mich ist es besser in einer ruhigeren Gegend zu starten. Deshalb am Anfang ein kleiner Ort mit viel Natur, wie z.B. Palolem in Goa, oder vielleicht wäre auch der Start mit einer Wanderung im Himalaja nicht schlecht gewesen. Des Weiteren werde ich auch Informationen aus anderen Blogs nicht mehr ungeprüft übernehmen. Die Auskunft, dass man Züge in Indien lange Zeit im Voraus buchen muss, ist einfach falsch. Wir hätten uns gleich am Anfang unserer Reise viel Ärger erspart (siehe Artikel Gestrandet in Delhi dank BlaBlaCar), wenn wir in unserem Hotel gefragt hätten, ob sie uns einen Zug nach Agra buchen. Was wir aber in jedem Fall richtig gemacht haben, war die Reise nicht abzubrechen, sondern zu überlegen, was uns gut tut und dann nach Goa zu fliegen. Die nächste Indien Reise werde ich wahrscheinlich dort beginnen. Aber jetzt geht es erstmal nach Vietnam. Die Flüge sind gebucht und wir werden auch etwas länger unterwegs sein als in Indien. Die Bilder der Indienreise sind jetzt online und hier zu finden: wiewaresin.de.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*