Saigon – Phan Rang-Thap Cham

Fast vier Stunden Fahrt von Trier nach Frankfurt und dann nochmal 12 Stunden Flug bis nach Vietnam haben uns ganz schön geschafft. Aber dann sind wir endlich in Saigon, oder wie es offiziell heißt, in Ho Chi Minh Stadt gelandet. Mit dem Taxi ist es dann noch eine halbe Stunde bis in den Bezirk 1, die Innenstadt von Saigon, zu unserem Hotel. Hier bleiben wir nur für eine Nacht, weil wir nach unseren Erfahrungen in Indien, die Reise nicht mit einem längeren Aufenthalt in einer Stadt beginnen wollten. Allerdings wäre das kein Problem gewesen, da Saigon bei weitem nicht so anstrengend ist wie Neu-Delhi. Was uns sofort aufgefallen ist: Es gibt in Saigon keine Tuktuks. Die Straßen sind voll mit Motorrollern und Autos, aber der Verkehr ist nicht so chaotisch und laut wie in Indien. (Notiz an mich selbst: “Hör endlich damit auf Vietnam ständig mit Indien zu vergleichen!). Aber viel kann ich nach den paar Stunden Aufenthalt über Saigon noch nicht schreiben, außer, dass ich mich darauf freue später ein paar Tage dort zu verbringen.

Am nächsten Morgen geht es dann weiter mit dem Zug nach Phang Rang-Thap Cham und von dort mit dem Taxi zum Ninh Chu Beach. Das Zugfahren in Vietnam ist ausgesprochen angenehm, was schon damit beginnt, daß man die Fahrten auf der Seite www. baolau.com online buchen kann. Bezahlt wird mit Kreditkarte, das Ticket kommt per Mail. Die Abteile sind bequem und sauber, das Personal hilfsbereit und während der fünfstündigen Fahrt wird sogar – wie im Flugzeug – ein Essen serviert und das Ganze für weniger als zehn Euro pro Person.

Der Ninh Chu Beach zeigt sich bei unserer Ankunft leider nicht von seiner schönsten Seite. Der Himmel ist bedeckt und es geht ein starker Wind. Es sind kaum Touristen hier und alles wirkt fast wie ausgestorben, was uns aber nicht stört, weil wir die Reise ja ruhig beginnen wollten. Morgen werden wir uns Roller ausleihen und die Umgebung erkunden und für Übermorgen sind die Zugtickets nach Nha Trang bereits gebucht.

Das Meer lädt noch nicht unbedingt zum hineinspringen ein
Bisschen Abhängen bis die Touristen kommen
Kleine Rollerwerkstatt in Phan Rang

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*