Kröte vorm Waschraum – Banyoles

15. September 2017 admin 0

Es war ein schöner Tag! Sommerlich warm in dem kleinen Städtchen Banyoles (Bañoles) im Norden Spaniens. Radtour entlang eines kleinen Sees und am Abend leckere Tapas in dem empfehlenswerten Restaurant “al Born“. Ein paar Wolken am abendlichen Himmel machten die Szenerie eigentlich nur noch pittoresker. Dann, zurück am Campingplatz sah ich sie: Eine …

Die Sonne scheint in Carcassonne

13. September 2017 admin 0

Kaum hatten wir die Gorges du Tarn verlassen, verzogen sich die Wolken und die Temperaturen stiegen nach und nach auf über 20 Grad. Ich denke, es besteht durchaus Hoffnung, während dieser Reise noch festzustellen, ob unsere Klimaanlage ordentlich repariert wurde und wieder funktioniert. Das Land wurde wieder eben und bald waren wir in Carcassonne, bekannt …

Die Tarn-Schlucht

11. September 2017 admin 2

Wir sind jetzt in Roziers, einem kleinen, mittelalterlichen Dörfchen in der Tarn Schlucht. Es regnet nicht mehr, dafür ist die Temperatur auf 10 Grad gefallen und wir tragen sämtliche Klamotten die wir dabei haben übereinander. Nennt sich Zwiebellook. Aber wir sind ja hart im Nehmen, also bauen wir unser Lager auf und stellen und vor …

Endlich wieder unterwegs – Nevers

9. September 2017 admin 0

Es regnet! Während der Vorbereitung auf diese Tour hatte ich vor meinem inneren Auge Bilder von der Kroatien Reise: Heiß, trocken, staubig, aber kein Regen. Es wahr wohl ziemlich naiv zu glauben, dass man einfach 500 Kilometer Richtung Süden fährt und schon hat man das tollste Wetter. Aber ich darf mich nicht beschweren. Wir sind …

Wie es nun weitergeht

6. September 2017 admin 0

Zu Hause

Wir sind nun seit über einer Woche zu Hause und wollen einfach wieder los! Der wichtigste Grund, warum wir noch nicht weg sind, ist die Reparatur unseres Autos. Das steht in der Werkstatt mit kaputter Klimaanlage und wird frühestens Donnerstag fertig. Natürlich ist es nicht einfach nur ein kleines Loch in einer billigen …

Heimreise!

27. August 2017 admin 0

So, nun sind wir wieder zu Hause. Die Heimfahrt von Povljana aus haben wir in drei Tagen bewältigt. Wir hielten das für großzügig bemessen, mussten allerdings feststellen, dass wir wegen des hohen Verkehrsaufkommen dann doch jeden Tag mehr als 6 Stunden im Auto saßen. Zu erst ging es von Povljana zurück nach Rovinj und dort …

Doch noch nach Pag! Der Ort Povljana

26. August 2017 admin 0

Nach ein paar Tagen auf der Insel Murter haben wir beschlossen, weiter zur Insel Pag zu reisen. Der Weg war nun frei und nach wenigen Stunden erreichten wir das karge Eiland. Die Zufahrt erfolgt über ein 300 Meter lange, ziemlich hohe Brücke, die geeignet war, mir meine Höhenangst ins Gedächtnis zu rufen. Hat man die …